FAQ_title_black_backgroud_with_HOOK_25_plastic

FAQ

Werden die Verschlüsse in Deutschland produziert?

Nein. Unsere Magnetverschlüsse werden in Deutschland entwickelt, jedoch aus verschiedenen Gründen in China produziert, wie z.B. den Transportweg gering zu halten.

Sind FIDLOCK Verschlüsse nachhaltig und recyclebar?

Unsere Produkte können nicht recycelt werden. Jedoch versichert die Langlebigkeit unserer Magnetverschlüsse, dass sie so lange halten, wie der Kunde ein Produkt benutzen möchte (wie z.B. ein Schulranzen). Darüber hinaus prüfen wir stetig unsere Produktionsmaßnahmen nach neuen nachhaltigen Möglichkeiten.

Können Personen mit Herzschrittmachern oder Defibrillatoren Magnetverschlüsse benutzen?

Patienten mit Herzschrittmachern oder Defibrillatoren werden in der Regel bereits von ihrem behandelnden Arzt darauf aufmerksam gemacht, dass Magnetfelder diese Geräte beeinflussen können und zu bestimmten Gegenständen ein Mindestabstand eingehalten werden muss. Aus diesem Grund raten wir Trägern entsprechender Geräte von der Nutzung von Magnetverschlüssen ab.

Sind FIDLOCK Magnetverschlüsse hitzefest?

Die in den meisten Produkten eingesetzten Magnete halten Temperaturen bis zu 80 °C aus. Die genaue Temperatur, ab der die Magnete dauerhaft geschwächt werden, hängt von dem eingesetzten Magneten ab und ist für jedes Produkt unterschiedlich. Unsere Verschlüsse ummanteln die Magnete, wodurch in manchen Fällen die Verschlüsse sehr kurzzeitig höheren Temperaturen ausgesetzt werden können, ohne den Magneten dauerhaft zu schwächen. Sollen die Verschlüsse erhöhten Temperaturen ausgesetzt werden, können auf Anfrage in den meisten Verschlüssen spezielle Magneten verbaut werden, die auch erhöhte Temperaturen ohne Schädigung überstehen.

Kann FIDLOCK auch Verschlüsse mit high-temperature Magneten anbieten?

Auf Anfrage können wir Spezialmagnete in die Verschlüsse einsetzen, die Temperaturen bis 160°C aushalten können. Aufgrund der Passgröße können diese Spezialmagnete allerdings nicht in allen Verschlüssen verbaut werden und die Verschlüsse liegen preislich mit ca. 0,90 EUR Aufschlag höher als unsere gängigen Verschlüsse. Zu den Verschlüssen, wo diese Spezialmagnete nicht einsetzbar sind, gehören u. a.:

- 05451

- 05453

In welchen weiteren Verschlüssen die Spezialmagnete nicht einsetzbar sind, muss ebenfalls auf Anfrage geprüft werden. Bitten wende Dich dazu an Deinen jeweiligen Vertriebsansprechpartner.

Sind die high-temperature Magnete für den Einsatz in Arbeitsbekleidung oder für die Industriewäsche geeignet?

Ja, denn es handelt sich dabei um besondere Magnete, die auch in E-Motoren eingesetzt werden.

Halten unsere Magnetverschlüsse eiskalte Temperaturen von etwa -25 °C aus?

Halten unsere Magnetverschlüsse eiskalte Temperaturen von etwa -25 °C aus? Unsere Magnetverschlüsse vertragen auch Minusgrade. Doch bei etwa -25 °C nimmt die Bruchlast des Kunststoffs ab, welches die Magnete ummantelt. Wenn der Verschluss für die Anwendung bei solchen extremen Umwelteinflüssen vorgesehen ist, empfehlen wir daher, dass der Kunde den Verschluss vor dem Starten der Serienproduktion testet.

Wie lange halten die Magnete in FIDLOCK Verschlüssen?

Solange das Magnetfeld nicht beeinflusst wird, haben die Magnete eine unendliche Lebensspanne. Für unsere Verschlüsse benutzen wir Neudymmagnete mit einer hohen Koerzitivfeldstärke, wodurch sie sehr resistent gegen die Demagnetisierung durch andere Kräfte sind. Die magnetische Anziehungskraft kann jedoch durch äußere Einflüsse wie Temperaturen ab 80 °C abgeschwächt werden. Da die Magnete in Kunststoff gehüllt sind, können unsere Verschlüsse auch sehr kurzzeitig Temperaturen über 80 Grad ausgesetzt werden, solange die Temperatur am Magneten selbst unter 80°C beträgt.

Sind FIDLOCK Magnetverschlüsse resistent gegen UV-Licht und Salzwasser?

"Wir verwenden mit Zink, Nickel oder Epoxydharz beschichtete Magnete und metallische Komponenten, um unsere Verschlüsse möglichst gegen Korrosion zu schützen. Außerdem verwenden wir, wo es möglich ist, Edelstahl. Dieser Schutz muss einem 48 h Salzwasser Sprühtest standhalten. Natürliche Bedingungen, z.B. für Badesportartikel, werden damit jedoch nicht simuliert. Salzwasser ist besonders aggressiv und kann trotz Schutzmaßnahmen im Dauereinsatz zu Korrosion an den Verschlusskomponenten führen. UV-Strahlung stellt unter normalen Umständen kein Problem dar, da die schwarze Farbe unserer Verschlüsse diese teilweise absorbiert. Bei extremen Bedingungen kann es jedoch zu Verfärbungen und Brüchigkeit kommen. Selbiges gilt für unser hauseigenes Farbprogramm dessen Farben wir mit UV-Pulver beständiger machen. Für Verschlüsse in anderen individuellen Farben garantieren wir hingegen keine UV-Beständigkeit."

Warum hat mein Verschluss plötzlich Flugrostflecken? Muss ich ihn jetzt entsorgen?

Unsere Verschlüsse sind versiegelt. Es kann aber nicht verhindert werden, dass Metallpartikel aus der Umgebung vom Magneten angezogen werden und sich auf der Oberfläche absetzen. Dies stellt jedoch keine Beeinträchtigung des Verschlusses dar, sondern kann mit einem handelsüblichen Tuch einfach abgewischt werden.

Kann ich meinen Helm mit einem FIDLOCK Verschluss upgraden?

Nein. Dein Helm ist ein Sicherheitsartikel und sollte nicht verändert werden. Helmhersteller und Marken entwickeln ihre Produkte, um Dich zu schützen. Helme werden als Produkt im Ganzen getestet und zertifiziert. Der Verschluss ist ein Teil dieses ganzen Produktes. Wird der Verschluss ausgetauscht, wird das Produkt verändert und dies führt zum Verlust der Zertifizierung. Aus diesem Grund verkaufen wir unseren Helmverschluss nur an Helm-produzierende Marken, Hersteller und Fabriken.

Welchen Pantone-Fächer benutzt FIDLOCK?

Wir benutzen den Pantone C-Fächer für Coated Farben als Vorlage für unsere standard Optionen des FIDLOCK Farbprogramms. Weitere Möglichkeiten für Farbvariationen können angefragt werden.

Was kostet eine customized/individuelle Lösung?

Die Preise unserer customized Lösungen variieren mit jedem Projekt. Faktoren wie die Materialien oder der erforderliche Arbeitsaufwand unserer Entwicklung müssen berücksichtigt werden. Bitte kontaktiere unser Sales-Team unter info@fidlock.com für weitere Informationen.

Wie geht FIDLOCK mit Geheimhaltung um?

Geheimhaltung ist uns äußerst wichtig. Daher arbeiten wir mit einer NDA-Lösung: NDAs sollen dem Schutz wichtiger Informationen, wie z.B. unveröffentlichte Designs des Kunden, CAD Dateien oder Lizenzen, Projektideen für unsere Kunden u.a., dienen. Werden Daten ausgetauscht z.B. im Falle eines Projektes für eine customized Lösung, werden NDAs eingesetzt und binden uns und unsere Partner an die Geheimhaltung. In manchen Fällen, in denen nur FIDLOCK vertrauliche Informationen teilt, kann auch eine einseitige NDA eingesetzt werden. So können wir sichergehen, dass Du uns Deine Informationen anvertrauen kannst und wir im Gegenzug unser geistiges Eigentum in guten Händen wissen.

Welche Materialien verwendet ihr für eure FIDLOCK Verschlüsse?

"Die Hauptkomponenten unserer Verschlüsse werden meist aus unterschiedlichen Kunststoffen gefertigt:

• PA6

• PA6GFCF30

• PA6GFCF40

• PA66GF15

• PA66GF30

• PA66GF40

• ABS

• TPU (685A)

Du kannst weitere verwendete Materialien in den Produktdetails von jedem Verschluss finden."

Wie beeinflusst Schmutz die FIDLOCK Magnetverschlüsse?

"Verschiedene Produktfamilien reagieren unterschiedlich auf Schmutz:

→ MINI TURN und SNAP female Teile besitzen ein federndes Teil, welches in einem Gehäuse sitzt. Schmutz kann die Funktion beeinträchtigen und zum Ausfall des Clips führen. Eine einfache Reinigung mit Wasser (oder milder Seifenlauge) stellt die Funktionsfähigkeit aber in der Regel wieder her.

→Viele andere Verschlüsse verfügen über ein offenes oder halb offenes Design und können so noch einfacher mit Wasser (oder milder Seifenlauge) gereinigt werden."

Sind FIDLOCK Magnetverschlüsse waschbar?

"Das Waschen unserer Katalogprodukte in Haushaltswaschmaschinen und -trocknern ist möglich. Weder die mechanische Funktion noch die Magnetkraft wird dadurch beeinträchtigt. Trocknen in Industrietrocknern über 100°C ist hierbei ausgeschlossen."

Brauche ich besondere Werkzeuge, um einen FIDLOCK Verschluss zu montieren?

Viele unserer Magnetverschlüsse können ohne bestimmte Werkzeuge montiert werden, z. B. durch Nähen. Für andere Verschlüsse bieten wir Montagewerkzeuge für die Produktion an. In unserem TOOLS-Katalog findest Du detaillierte Informationen.

"Strahlen" die Magnete in den Verschlüssen aus und schädigen meinen Körper?

"Nein. Ein statisches Magnetfeld transportiert keine Energie und hat keine Auswirkungen auf Deinen Körper. (Im Gegensatz zu elektromagnetischen Feldern mit bewegten Magnetfeldern, welche viel Energie transportieren und z.B. von Mikrowellen bekannt sind.) "

Wo kann ich zusätzliche Informationen über die Mindestbestellmengen (MOQ) und Lieferung finden?

"Bitte beachte nachstehende Tabelle für Informationen über unsere Mindestabnahmemenge und Lieferung:

Bemusterungskosten für die Musterfreigabe

Farbig bedruckte Artikel → $150 pro Bemusterung (5 Stück) Farbige Artikel → $150 pro Bemusterung (5 Stück) Mindestabnahmemenge standard Artikel → 100 Stück pro Artikel

Mindestabnahmemenge

bedruckte Artikel → 1.000 Stück pro Artikel Mindestabnahmemenge farbige Artikel →5.000 Stück für alle Farben außer Weiß, 10.000 Stück für Weiß Metall Artikel → Mindestabnahmemenge auf Anfrage

Zahlungsbedingungen

→ Vorkasse Lieferbedingungen→ FCA, Lagerhaus Hong Kong (Großbestellungen) / FCA, Lagerhaus Hannover (kleine Bestellungen/ Musterbestellungen) Lead time → Standard Katalogartikel 4-6 Wochen , Individualisierte Artikel 6-8 Wochen Weitere Informationen findest Du in unseren AGBs auf fidlock.com."

Welche Patente besitzt FIDLOCK und in welchen Ländern?

FIDLOCK ist Inhaber vielfältiger Patente auf internationaler Ebene. Die europäischen Patente sind außer in Deutschland sehr oft in vielen anderen europäischen Ländern nationalisiert. FIDLOCK hält außerdem viele seiner Patente in außereuropäischen Ländern wie den USA, Kanada, China, Japan, Korea u.a. Man findet die nationalen und internationalen Patente mit ihren Patentnummern auf den entsprechenden Produktseiten unserer Webseite. auf den zu den Produkten gehörenden Hangtags. Auf den FIDLOCK Produkten selbst findet man immer den Zusatz „FIDLOCK PATENTED“.

Welche Zertifizierungen haben FIDLOCK Magnetverschlüsse?

Unser Produktionspartner erfüllt die Normen DIN ISO 9001, DIN ISO 14001 und IATF 16949. Darüber hinaus haben unsere Kunden FIDLOCK Magnetverschlüsse bereits erfolgreich an Produkten verwendet, die die Bedingungen vieler Zertifikate erfüllen. Die benötigten Tests wurden von unserer Kunden durchgeführt. Die meisten Industriestandards betreffen das finale Produkt, weshalb die Test vom Kundendurchgeführt werden.

Kann ich mit Kreditkarte oder PayPal bezahlen?

Die Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich. PayPayl Zahlungen sind nur außerhalb Deutschland und bis zu einem Betrag von 100 €/$ möglich.

Gibt es Bestimmungen für die Lieferung von Magneten?

Ja, die IATA 902 erfordert, dass statische Magnetfelder den Kompass von Flugzeugen nicht beeinflusst. Wir kennen keine Probleme, die mit Produkten mit Magnetverschluss, wie z. B. Taschen, aufgetreten sind. Um den IATA 902 Standard zu erfüllen, schirmen wir die Ware mit Metallplatten ab, wenn sie per Luftfracht transportiert werden.